Abschlusskonzert des Meisterkurses für Klavier mit Prof. Rolf Plagge

Bad Steben, Kath. Pfarrsaal - Fr. 6. Dezember 2019

Abschlusskonzert des Meisterkurses für Klavier mit Prof. Rolf Plagge

Prof. Rolf Plagge ist Gewinner vieler Wettbewerbspreise im In- und Ausland. In seinem Meisterkurs für Klavier der Internationalen Musikbegegnungsstätte Haus Marteau möchte er fortgeschrittene Klavierstudentinnen und -studenten auf Konzerte, Prüfungen und Wettbewerbe vorbereiten. Die Konzertbesucher können sich am Freitag, 6. Dezember um 19 Uhr im Pfarrsaal in Bad Steben von den Ergebnissen der intensiven Studienwoche der jungen Künstler überzeugen.
1990 gelang es Rolf Plagge als erstem deutschen Pianisten, im Moskauer Tschaikowsky-Wettbewerb einen Preis zu erringen. Ein Jahr später wurde er als Hochschulprofessor an das Mozarteum berufen. Er wird regelmäßig zu internationalen Jurys eingeladen; Konzertreisen und Meisterklassen führen ihn in die ganze Welt: von Europa, Amerika und Asien bis nach Australien. Mit seinem Klavierpartner Prof. Wolfgang Manz, der ebenfalls Dozent der Internationalen Musikbegegnungsstätte ist, bildet er das weltweit renommierte Klavierduo "Königin Elisabeth".
"Prof. Rolf Plagge bereichert das Kursprogramm von Haus Marteau nun schon im fünften Jahr - von seiner langjährigen Erfahrung können junge Pianistinnen und Pianisten ungemein profitieren", ist sich Bezirkstagspräsident Henry Schramm sicher und lädt alle klavierbegeisterten Menschen herzlich zum Abschlusskonzert in den Pfarrsaal nach Bad Steben ein. Wegen der Umbauarbeiten für den neuen Konzertsaal in Lichtenberg finden derzeit sowohl die Kurse als auch deren Abschlusskonzerte in Bad Steben statt. Karten gibt es zum Preis von acht Euro an der Abendlasse.