Bad Elster, König Albert Theater - Do. 18. April 2019

"Operettenmenu á la Suppé" - Heitere Operettengala mit Werken von Franz von Suppé und Jacques Offenbach

Zu Beginn der Königlichen Osterfeiertage präsentiert das Chursächsische Salonorchester gemeinsam mit der Sopranistin Verena Barth-Jurca und dem Bariton Patrick Rohbeck ein Operettenkonzert zu Ehren von Franz von Suppé am Gründonnerstag, den 18. April um 19.30 Uhr im König Albert Theater Bad Elster. Bad Elster feiert mit einem bunten Operettenprogramm am Gründonnerstag den 200. Geburtstag des Komponisten Franz von Suppé sowie seines "Kontrahenten" Jacques Offenbach im Offenbach-Jahr 2019! Beide übertrafen sich zu ihrer Zeit an Erfolgen im schönen Wien und gelten seither als Begründer der "Wiener Operette", in der sich französischer Charme und deutsches Singspiel zu einem spritzig, unterhaltsamen Genre paarten. Neben Suppés unsterblichen Ouvertüren wie "Leichte Kavallerie", "Dichter und Bauer" und "Bocaccio" erklingen Ausschnitte aus Offenbachs Welterfolgen wie z.B. "Orpheus in der Unterwelt" und "Die schöne Helena". Aber selbstverständlich werden auch weitere Zeitgenossen der beiden Jubilare diese Jubiläumsgala mit musikalischen Grüßen beehren. Das Publikum feiert im Königsbad die großen Melodien der Operettengeschichte und lässt sich vom Chursächsischen Salonorchester und den beiden renommierten Leipziger Gesangssolisten auf der Bühne des König Albert Theaters bezaubern und begeistern!