Emaline Delapaix Duo

Hof, Galeriehaus - Sa. 16. Februar 2019

Emaline Delapaix Duo

Emaline Delapaix: Gesang, E-Klavier, Akustikgitarre, Kleine Keltische Harfe Lukas Creswell-Rost: E-Gitarre, Lapsteel-Gitarre, Gesang
Emaline Delapaix ist eine australische Sängerin, Komponistin und Musikerin, die mit ihrem großen, orangen kanadischen Kater Reece in Berlin lebt. Sie verbringt viel Zeit damit, intensive Folk-Pop-Songs für Klavier, Akustikgitarre, keltische Harfe und was ihr sonst noch an Instrumenten begegnet, zu schreiben. Ihre Texte behandeln Themen wie den menschlichen Zustand, Depressionen, Tierrechte, Feminismus, Sexualität sowie Liebe, Natur und Abenteuer der Straße. Einige sagen, dass sie ein wenig wie Kate Bush oder Tori Amos klingt. Sie liebt auch die skandinavische Musik sehr, Musik, die das Wetter wie Stürme und warme Sonnenuntergänge herbeiruft. Nach einer schwierigen Zeit der Krankheit und Depression im Jahr 2010, beschloss Emaline ihren Tagesjob in Toronto, Kanada, zu verlassen und in einen abgelegenen festen Wohnwagen im ländlichen Osten Deutschlands, nahe der polnischen Grenze, zu ziehen, wo sie sich selbst das Spielen von drei Instrumenten beibrachte. Dort lebte sie eineinhalb Jahre, bevor sie sich in Berlin als professionelle Musikerin niederließ. Seitdem hat sie mehr als 500 Shows in Deutschland, Europa, Australien und Kanada aufgeführt, hat sich eine eigene Anhängerschar geschaffen und ist sehr bekannt für ihre rohen und leidenschaftlichen Live-Auftritte geworden. Im Frühjahr 2015 gab sie ihr Filmdebüt als stille Erzählerin und Komponistin für die deutsch/französische Arte Fernsehdokumentation "Helden der Zukunft" (Heroes of Tomorrow), ein Umweltfilm, der in der Zukunft spielt und uns mit den aktuellen Krisen von heute im Rückblick konfrontiert.

Emaline freut sich darauf Songs aus ihrem neuen Mini-Album 'With Every Beat' zu präsentieren und es als Teil ihre 2019 Winter/Frühling Tour zu veröffentlichen. Die CD kommt in einer recycleten, handgemachten Verpackung und zeichnet sich durch Lieder aus, die in Skandinavien und Europa aufgenommen wurden mit Konzertpiano, Gitarren, Synthesizern, Mini Würlitzer und Keltischer Harfe, mit Locations in Berlin, dem New Forest in England und den mystischen Färöer-Inseln. Einige Aufnahmen entstanden im Winter, im wundervollen Studio Bloch in Tórshavn, und spiegeln das nordische Ambiente wider. Die CD ist zu 100% eine Eigenproduktion, liebevolle Arbeit, die von Emaline und ihrem Partner Lukas gespielt, aufgenommen und gemixt wurde. Einige Freund Gastmusiker supporten am Cello, an der Trompete, Bratsche und am Waldhorn. Viele Einflüsse miteinbeziehend von Folktronica, Art Pop, Traditioneller Folkmusik und sogar ein wenig sanftem symphonischen Metal beim Song "Turmoil of Winter", ist die neue CD eine Sonic Soundkulisse, die Geschichten und Gedanken zum aktuellen Weltgeschehen, zum Umgang mit der Abhängigkeit von Sozialen Medien, zu Tierrechten, zum Fehlen von weiblichen Vorbildern der "Mainstream Musik", zu geistiger Gesundheit und zum Gedächtnisverlust und Tod des geliebten Großvaters durch die Alzheimer verwebt. Obgleich zum Teil melancholisch, ist die Musik trotz allem positiv. Der abschließende Track 'Every Beat' ist eine Art Mantra, das helfen soll, negative Gedanken und körperliche Anspannung aufzulösen und mit der körpereigenen Stärke den dunklen Kräften entgegen zu wirken, um in der Welt voran zu kommen.