8. Philharmonisches Konzert -

Nürnberg, Meistersingerhalle - Sa. 13. Juli 2019

8. Philharmonisches Konzert - "Festwiesenkonzert" mit Martin Sturm (Orgel/Werke von Gourzi, Britten)

Zum Ende der Spielzeit 2018/19 lädt die Staatsphilharmonie Nürnberg unter der Leitung von Generalmusikdirektorin Joana Mallwitz am 13. Juli zum Konzert der ganz besonderen Art ein: Das "Festwiesenkonzert", das in der Reihe der Philharmonischen Konzerte der Staatsphilharmonie Nürnberg stattfindet, wird sich unter der aktiven Mitwirkung vieler Bürger*innen der Stadt Nürnberg ereignen. Bei der Aufführung von Benjamin Brittens "War Requiem" sind die drei großen Nürnberger Laienchöre (Hans-Sachs-Chor Nürnberg, Konzertchor LehrerGesangVerein Nürnberg und Philharmonischer Chor Nürnberg) sowie der Opernchor und Extrachor des Staatstheaters, der Tölzer Knabenchor, das Solistenensemble sowie die Staatsphilharmonie Nürnberg unter Leitung von Generalmusikdirektorin Joana Mallwitz gemeinsam in der Meistersingerhalle zu erleben.

Vor der Aufführung von Brittens monumentalem Werk wird Konstantia Gourzis Auftragskomposition für die Staatsphilharmonie "Perseus & Androméda" ihre Uraufführung feiern. Im Vorfeld der Aufführung finden eine Einführung sowie eine Publikumsdiskussion mit der Komponistin statt.

Auch die Internationale Orgelwoche Nürnberg (ION) ist als Kooperationspartner in das Projekt eingebunden: Der Orgelpart für das neue Werk ist mit dem Orgelwettbewerbsgewinner 2018 Martin Sturm prominent besetzt.
Pate für das Projekt steht die "Festwiese" aus Richard Wagners "Meistersingern von Nürnberg": Ein Tag und ein Ort, an dem die Stadtgesellschaft zusammenkommt, gemeinsam singt und musiziert, neue Kompositionen präsentiert und der Diskurs gesucht werden soll.