© Simone Attisani

Hof, Bürgergesellschaft - Mi. 17. Januar 2018

Hans Söllner

Die Meinungen über den bayerischen Rastafari gehen weit auseinander: Für manche ist Söllner ein "Aufrührer", für viele der letzte deutsche Rebell, ausgestattet mit einem kabarettistischen Potential, dass das von manch hauptberuflichem Kabarettisten bei Weitem übertrifft. Und so ist es kein Wunder, dass sich der begnadete Grantler, der seine Texte so direkt abliefert wie es am Stammtisch üblich ist, einer seit Jahren stetig wachsenden Fan-Gemeinde erfreuen kann. Und das obwohl die systemkritischen Lieder des laut eigener Aussage "am meisten verfolgten Künstlers Deutschlands" weder im Radio noch im Fernsehen gespielt werden.